Kultur findet im Ort statt

Frauen beim Federnschleißeln
Szene aus der 1. Herbstausstellung 1982

Kultur muss nicht „ins Dorf gebracht“ werden, sondern Kultur und Historie finden sehr wohl auch im Ort selbst statt. Und genau um diese "Alltagskultur" bemühen wir uns. 

Es geht um „Heimat“ und „Kultur“ und um die

Identifikation damit. „Heimat“ nicht im Sinne kitschiger Heimattümelei, sondern als Aufgabe für eine mögliche Zukunft in dieser Region; „Kultur“ nicht in der Bedeutung sogenannter „großer“ Geschichte und respektabler

Kunst: nicht nur Herrscher, Heerführer und gekrönte Häupter haben und sind Geschichte; nicht nur Burgen, Schlösser und berühmte Künstler haben und sind Kultur. Geschichte, Kultur und Heimat - das erlebt und ist jeder von uns.

Die "sichtbaren Spuren" der Kulturinitiative in Amaliendorf

  • Kulturherbst: Seit 1982 jährliche thematische Aufarbeitung von "Alltagskultur"
  • Herausgabe der Kulturzeitung (1982-2004)
  • Einrichtung und Betrieb der öffentlichen Bücherei (seit 1983)
  • Dorfgespräche: Diskussionsveranstaltung zu einem den Ort betreffenden Thema 
  • Renovierung (Beginn 1984), Ankauf (1993) und Revitalisierung der Bahnstation Aalfang (Vereinslokal)
  • Hauptverantwortlich (durch Franz Kadrnoska) für Gründung des Waldviertler Schmalspurbahnvereines WSV (1987)
  • Entwicklung, Umsetzung, Abschluss des Leitprojektes "PFAD" (2002-2004)
  • Der Kulturkalender: Seit 1995 herausgegeben; setzt ein aktuelles Thema der Kulturinitiative ins Bild

Natürlich gibt es auch "klassische" Aktivitäten, die man von einem Kulturverein "erwartet":

Wir veranstalten Konzerte, Feste, Lesungen, Aktionen und mehr.

 

Kulturinitiative Unsere Gemeinde

ZVR: 528170473

A-3872 Amaliendorf, Moorgasse 24

Tel.: ++43(0)676-965 99 83

kultur@kulturinitiative-amaliendorf-aalfang.net

 

 

 

 

Termine 2019

Konzert mit COBARIO:

9.November, 20 Uhr Volksheim Amaliendorf